Mit dem Anbruch des neuen Jahres überlegen viele, wie sie 2015 richtig durchstarten können. Wer bisher noch nicht die richtige Antwort gefunden hat, findet hier 10 designbezogene Vorsätze, die dabei helfen Inspiration für 2015 zu finden und sich als Designer weiterzuentwickeln.

1. Geht an Eure Grenzen

NOS-Envelope

Foto: nos.twnsnd.co

Die besten Designer aller Zeiten haben für mehr als nur Geld gearbeitet und es war nicht ausreichend einen Kunden zufrieden zu stellen oder am Ende das Gehalt in den Händen zu halten. Alle von ihnen hatten eine klare Leidenschaft und Interesse daran die Möglichkeiten von Design herauszufordern. Denkt an mehr als allein das Preisgeld für den Wettbewerb. Was kann man sonst noch gewinnen, wenn man an Design-Wettbewerben teilnimmt? Vielleicht ist 2015 das Jahr, in dem die Grenzen von Design gesprengt und neue Möglichkeiten entdeckt werden.

2. Bleibt in Kontakt mit Kunden

Die-Hard-With-a-Vengence-Screenshots

Screenshot: Die Hard with a Vengeance (Stirb langsam)

Es ist einfach sich durch dutzende Design-Wettbewerbe durchzuschlagen und am Ende die gewonnenen Wettbewerbe zu vergessen. Es kann nie schaden weiterhin mit dem Kunden in Kontakt zu bleiben, wenn man schon eine gute Beziehung zu ihm aufgebaut hat – man weiß nie wann dieser Kontakt zu weiteren Aufgaben führen kann. 2015 kann das Jahr sein, indem man mit vergangenen Kunden neuen Kontakt aufnimmt, auch wenn es nur ein einfaches “Frohes Neues Jahr” ist.

In unseren Artikeln “Managing your network of clients from 99designs” und “How to get follow-on work through 99designs“ findet ihr weitere Tipps zum Umgang mit Kunden.

3. Gebt Eurer Arbeit einen Sinn

Saul-Steinberg

Illustration: Saul Steinberg

Es mag zwar einfach klingen, aber einer der schwersten Schritte, den ein Designer machen kann ist sich zu fragen ob seine Arbeiten einen Sinn ergeben; sowohl vom Konzept her als auch visuell. 2014 ist vorüber und Designer können nun die Arbeiten des letzten Jahres reflektieren und sich einfach fragen ob diese Sinn ergeben. Falls nicht, sollte man 2015 endlich damit anfangen.

Lest “Success Strategy: How to explain your design work” für weitere Informationen zu diesem Thema.

4. Beherrscht die Programme

NOS-Programs

Foto: nos.twnsnd.co

Jeder weiß wie es ist, wenn man bei Photoshop, Illustrator und InDesign nicht weiter kommt. All diese Programme haben eine einzigartige Sprache und eigene Abläufe, die man erst einmal lernen muss. 2015 kann das Jahr sein, indem man den eigenen Workflow verbessert, indem man Abkürzungen lernt und dem kreativen Gedächtnis freien Lauf lassen kann.

Fangt hiermit an “10 Photoshop tips for a more productive workflow“.

5. Bleibt Eurem Design-Selbst treu

NRK-P3-Flikr

NRK P3 (via Flikr)

Das Feedback, dass man als Designer erhält, kommt größtenteils von Kunden, die oft andere persönliche Interessen haben, als der Designer. Anstatt sich als Sklave des Kunden zu fühlen, sollte man als Designer für sein eigenes Design-Selbst stehen, in anderen Worten, erstellt Designs einfach auf eine selbsterfüllende Art und Weise, die sich mit den Meinungsverschiedenheiten vereinbaren lässt. Es gibt viel zu viele chamäleonartige Desginer. 2015 sollte das Jahr sein, indem man zu seiner Individualität steht.

99designer, thislooksgreat, hat einen tollen Artikel geschrieben über “When to stand up for your designs“.

6. Vermeidet Design-Stress

Stress

Foto : nos.twnsnd.co

Ironischerweise bedeutet Stress für Design einfach nur, dass es am Ende zur Erstellung schwacher Designs führt. Für 2015 kann dieses Verständnis einen ruhigeren, verspielteren und freien Arbeitsablauf bedeuten.

Lest “The top 3 challenges of being a freelancer (and ways to overcome them)” für weitere Tipps, wie man diese Design-Hürden überwinden kann.

7. Macht ein paar Pro Bono Designs

free

Welcher Designer hat schon Zeit um kostenfreie Arbeit zu liefern? Man mag es glauben oder nicht, Pro Bono Arbeit kann genauso wertvoll für den Designer sein, wie für den Kunden. Weit darüber hinaus, dass man der Öffentlichkeit etwas Gutes tut, gibt es eine Möglichkeit ein Netzwerk aufzubauen, das eigene Portfolio mit realen weltweiten Design-Projekten auszubauen und sich somit einen Ruf zu erschaffen.

Fangt hiermit an “3 ways to rethink nonprofit design“.

8. Findet Eure Stärken

NOS-Style

Foto: nos.twnsnd.co

Sich an die Rockzipfel erfolgreicher Designer der Vergangenheit zu hängen, wird einen Designer nirgendwohin bringen. Findet heraus, welche Wettbewerbeskategorie Euch am meisten liegt und was am meisten Spaß bereitet und bleibt dann bei Eurem Stil.

Hier lernt ihr mehr “8 simple ways to build your freelance business“.

9. Erstellt ein aussagekräftiges Portfolio

Jared-Tarbell-Flikr

Foto: Jared Tarbell (via Flikr)

In den 80er Jahren war es einfach ein Portfolio zu erstellen: man hat einfach seine gesamten Arbeiten in eine sichere Hülle gepackt , oder diese fotografiert und dann entwickelt. Heutzutage gibt es Portfolios in vielen verschiedenen Formaten – Portfolio Webseiten, persönliche Webseiten, Social Media Seiten und Print. 2015 könnte das Jahr sein, in welches man die Herausforderung annimmt all diese Portfolios so gut wie möglich zu vervollständigen.

Schaut Euch dazu diesen “4 steps to getting your portfolio noticed by clients” und diesen “The do’s and don’ts of a great design portfolio” Artikel auf 99designs an.

10. Findet das richtige Publikum

kittens

Foto: Michelle Tribe (via Flikr)

Ein großer Teil erfolgreich als Designer zu arbeiten ist es auf dem richtigen Weg zu sein. Wenn ihr Arbeit da draußen in der Welt sucht, versucht Kunden zu finden mit denen ihr Euch identifizieren könnt und habt keine Angst davor diese anzusprechen!

Fazit

Diese Liste ist nur ein kleiner Anfang für Ideen im Jahr 2015. Das kommende Jahr kann auf eine endlose Art und Weise verändert werden und ist dabei nur durch die eigenen Vorstellungen begrenze!

Welche Vorsätze habt ihr Euch für 2015 vorgenommen? Teilt uns diese in den Kommentaren mit!

Workerbee ist ein selbst erlernter Designer von der Westküste der USA mit einer unnachgiebigen Neugier in allen Lebensbereichen. Hier findet ihr sein 99designs Profil: https://99designs.de/profiles/workerbee