Google scheint eine ziemlich lustige Marke zu sein, oder? Schau dir nur mal ihre Doodles an! HSBC hingegen scheint nicht so lustig. Was lässt eine Marke verspielter oder fröhlicher wirken als andere? Bei der Entwicklung der richtigen Persönlichkeit fließen viele sorgfältige Entscheidungen ein. Die Entscheidung für eine lustige Marke ist da keine Ausnahme.

Zwei verschiedene Persönlichkeiten für zwei verschiedene Unternehmensziele. Ein kurzer Blick zeigt den Unterschied. Via Google and HSBC.

Marken haben, ebenso wie Menschen, ihre eigene Persönlichkeit. Und ebenfalls wie bei Menschen ziehen diese Persönlichkeiten andere Persönlichkeiten an oder stoßen sie ab, abhängig von der Situation. Wenn du Spaß auf einer Party haben möchtest, willst du mit jemandem Lebhaften und Lustigen abhängen. Wenn du hingegen deine Altersvorsorge planst, sind die Chancen eher gering, dass du dir Ratschläge von einem Partytier holst.

Sich lustige Logos zunutze zu machen bedeutet mehr, als nur ein Zeichentrick-Tier auf dein Produkt zu klatschen – dahinter steckt eine ganze Wissenschaft. Der vielleicht beste Weg dir zu zeigen, worüber wir reden, ist, dir dutzende Beispiele von gut gemachten lustigen Logos zu zeigen.

Niedliche Figuren

Logo-Design von ·Milena·.
Logo-Design von Mad pepper für gabble.io.
Logo-Design von Acoppe.
Logo-Design von Mky für Dream in Japanese.
Logo-Design von HTCabz® für Purzelbaum.
Logo-Design von Mky.
Logo-Design von trinitiff.

Am einfachsten zeigst du Fröhlichkeit mit einer lächelnden oder lachenden Figur in deinem Logo. Kennst du das, wenn du jemanden lächeln siehst und ebenfalls ein bisschen fröhlicher wirst? Dasselbe Prinzip gilt für Logos.

Eine Sache, die dir an diesen niedlichen Figuren vielleicht auffällt, ist, dass die meisten – wenn auch nicht alle – Tiere sind. Vielleicht liegt es daran, dass Tiere uns an unsere Kindheit erinnern oder sie unschuldiger sind als Menschen. So oder so, Tiere können ein Logo lustiger machen.

Booky Wooky, die eine Marke aus unseren Beispielen, die keine Tiere verwendet, designt seine Figuren dennoch in einem niedlichen, vereinfachten Stil, der denselben verspielten Effekt hat. Du wirst auch merken, dass all ihre Figuren ein Lächeln haben, so wie die meisten Logos in dieser Kategorie, was unseren Punkt von oben nochmals aufgreift. Die Figuren, die kein Lächeln haben – gobble.ios Truthahn und BizOctopusses Oktopus –, entsprechen einem anderen Punkt in unseren Guidelines: Sonderbar sein.

Niedliche Figuren funktionieren am besten für Marken, die…

  • im Freizeitbereich oder weniger ernsten Branchen tätig sind. Niemand wird einem Cartoon-Truthahn sein Aktienportfolio anvertrauen.
  • Kinder als Zielgruppe haben oder Menschen, die im Herzen jung geblieben sind.
  • in umkämpften Märkten tätig sind und auf jede erdenkliche Art hervorstechen müssen.

Alberne Formen

JobMatch Talent
Logo-Design von KisaDesign.
Logo-Design von Angela Cuellar für Hatch.
Logo-Design von alle für Givymous.
Logo-Design von involve für Denton Parks and Rec.
Logo-Design von Jay Graphic Art.
Logo-Design von gerizak.

Um es in einem Wort zu sagen: Rundungen. Bildende Künstler wissen schon seit Jahrtausenden, dass Rundungen ein Bilder unterhaltsamer machen, da das Auge „tanzt“, um den Linien zu folgen. Lustige Logos haben beinahe immer Rundungen, Kreise und abgerundete Ecken und vermeiden klotzige und quadratische Formen (welche eher in förmlicheren Branchen wie der Finanzindustrie anzutreffen sind).

Alle obigen Logos haben auffällige Rundungen, ob komplette Kreise wie Denton oder die weniger auffälligen Halbmondformen für JobMatch Talent.

Rundungen sind von Natur aus verspielt und man kann sie in verschiedenen Stärken anwenden. Die amüsantesten Logos haben überall Rundungen, wie beispielsweise Joylla, die sowohl Wolkenformen als auch eine kursive Schrift verwenden. Allerdings können auch ernstere Marken ihr formelle Seite etwas abmildern, indem sie ein paar Rundungen hinzufügen, wie zum Beispiel Storage Squirrel, deren Logo eine auffällige S-Form in den Mittelpunkt rückt.

Alberne Formen funktionieren am besten für Marken, die…

  • ihr Image ein bisschen oder stark abmildern wollen. Wenn eine Marke extrem verspielt sein möchte, kann sie nach Herzenslust überschneidende Rundungen, Spiralen und Kreise nutzen. Selbst ernstere Marken können ein Hauch freundlicher wirken, indem sie ihr Logo mit einem Kreis umranden.

Skurrile Wortmarken

Tail Spin Slots
Logo-Design von badem für Tail Spin Slots.
Logo-Design von Mky.
Logo-Design von Mky.
Logo-Design von minimalexa.
Logo-Design von sanjar für DreamyPies.
Logo-Design von ultrastjarna.

Wenn du nicht komplett nach Max und Moritz aussehen willst, ist verspielte Typografie ein moderater Weg, um eine ernste Marke ein wenig zugänglicher zu machen.

Kursive Schrift, wie im Logo für Birth, Etc., ist immer ein sicherer Weg zu einem unterhaltsamen Logo. Und wieder kommen Rundungen ins Spiel, da kursive Schrift von Natur aus verspielter ist als klobige Schriftarten. Kursiv kann allerdings manchmal ein bisschen protzig oder steif erscheinen und eignet sich daher nicht für jede Marke.

Du kannst eine Retro-Schrift wie Stella Times wählen, um deine Marke auf dezenterem Wege unterhaltsamer zu machen. Eine weitere kreative Option besteht darin, deinen Wörtern künstlerische Verzierungen zu geben, wie die Hörner am W im Logo für Wicked Cilantro oder der Fuchsschwanz für Tail Spin Slots.

Wenn alle Stricke reißen, kannst du deine eigene Schriftart erfinden, was ebenfalls eine geschickte Wahl sein kann, um zu kommunizieren, was deine Marke macht. Real Party Kids verwendet Partyutensilien für seinen Schriftzug, um das Thema Kinderparty zu bekräftigen.

Skurrile Wortmarken funktionieren am besten für Marken, die…

  • einen doppeldeutigen Namen haben wie Tail Spin Slots.
  • ihren eigenen Namen hervorheben wollen, besonders wenn sich das Logo darum dreht.
  • die von Bildern profitieren könnten, um zu kommunizieren, was sie machen oder in welcher Branche sie tätig sind.

Kreative Farben

Logo-Design von Milena Vuckovic.
Logo-Design von LetsRockK für heartsie.me.
Logo-Design von Halin.
Logo-Design von shaka88.
Logo-Design von tgolub.
Logo-Design von BLVCKMASS.

Wenn Regenbögen gut genug für Google sind, sind sie auch gut genug für deine Marke. Die Faustregel lautet, dass bunt auch lustig ist. Daher ist der offensichtlichste Weg, Farben für lustige Logos zu nutzen. Warme Farben (Rot, Orange und Gelb) sind die beliebtesten bei verspielten Marken, aber Pastelltöne jeder Farbe funktionieren genauso gut.

Einzelne Farben können allerdings starke Tools im Branding sein, also solltest du dir die Vorteile einer bestimmten Farbe nicht entgehen lassen, nur um einen Regenbogen zu haben. Play It Loud zum Beispiel hat sich in seiner Markenidentität für das kalte Ende des Spektrums entschieden (Blau und Violett), nutzt aber dennoch eine vielfältige Auswahl an Schattierungen, um verspielter zu wirken.

Bestimmte Farben eignen sich besser für lustige Logos als andere. Das auffallende Pink von Eye Candy lässt sie automatisch jugendlicher und lustiger, wenn nicht gar ein bisschen mädchenhaft wirken.

Kreative Farben funktionieren am besten für Marken, die…

  • das fröhlichere Ende des Farbspektrums bevorzugen.
  • kein Problem damit haben, quirlig oder süß zu wirken.
  • die Freiheit haben, Farben außerhalb eines bereits etablierten Farbschemas zu verwenden.

Wunderbar schräg

Logo-Design von trinitiff.
Logo-Design von Halin.
Logo-Design von Mad pepper für blimp group.
Logo-Design von Jeegy™ für Flint Hills Moving.
Logo-Design von vionaArt.
Logo-Design von SpoonLancer für GOBIG Marketing.
Logo-Design von Mad pepper.
Logo-Design von CostinLogopus.

Wie in der bildenden Kunst lassen dich auch manche Logos für einen Moment innehalten, um darüber nachzudenken, was du siehst. Ein einprägsames und lustiges Logo kreierst du, indem du alles dafür tust, einen Moment des Erstaunens zu erzeugen. Da wir kein besseres Wort haben, nennen wir sie schräg, aber in Wahrheit sind es einfach Bilder, die den Konventionen trotzen und uns etwas Neues zeigen.

Man kann nicht genau beschreiben, was ein schräges Logo ausmacht, geschweige denn eine Formel dafür vorgeben. Ein Schwein mit spitzen Ohren, das an eine Rakete gebunden ist, ist schräg, aber auch einzigartig und nich zu kopieren. Des Weiteren funktioniert das Logo mit dem fliegenden Schwein nur für Flying Pig Garden Supply; es würde für keine andere Marke funktionieren.

Schräg bedeutet nicht unbedingt unzugänglich oder undurchsichtig. Nimm zum Beispiel das Logo für Change Labs. Nach der klassischen Definition ist dies ein gutes Logo und würde perfekt in eine Reihe mit anderen Mainstream-Logos passen. Auf den zweiten Blick bemerkst du allerdings, wie eigenartig es ist. Ein Reagenzglas in einem Becherglas aus einem Band? Aber es funktioniert dennoch und noch wichtiger, es nutzt geschickt wissenschaftliche Themen für seine Markenziele. Das Logo von Change Labs ist ein Paradebeispiel dafür, wie du ein schräges Logo nutzen kannst, ohne dass es selbst zu schräg wirkt.

Eine weitere Strategie ist, Logos lustig zu machen, wie Flint Hills Moving. Sowohl visuelle Wortspiele, besonders solche, die sich um einen Unternehmensnamen drehen, als auch einfach eigenwillige Bilder nutzen Humor, um die Marke lustig und locker wirken zu lassen. Lustige Logos funktionieren auch großartig für die Markenbekanntheit: Die Menschen erinnern sich immer an etwas, das sie zum Lachen gebracht hat.

Wenn du ein schräges Logo möchtest, solltest du am besten einen Designer finden, dessen Stil dir gefällt. Dies ist die kreativste Gruppe lustiger Logos, also solltest du lieber jemanden engagieren, der von Natur aus weiß, wie es geht, statt es zu erzwingen.

Schräge Logos funktionieren am besten für Marken, die…

  • herausstechen wollen.
  • Humor oder Schrägheit als hauptsächliche Markeneigenschaft bevorzugen.
  • zeigen wollen, dass sie kreativ, künstlerisch oder fesch sind.
  • unbedingt wollen, dass ihr Logo aus einem Chefkoch besteht, der auf einem unverhältnismäßig großen Luftschiff fliegt.

Kindheitserinnerungen

Logo-Design von RotRed.
Logo-Design von CChick für Confetti Creative.

Bilder, die uns an unsere Kindheit erinnern, neigen dazu, einen Teil dieses Kindheitszaubers in uns wiederaufleben zu lassen, manchmal sogar unterbewusst.

Viele der vorherigen Eigenschaften fallen in diese Kategorie, wie Tiermaskottchen oder viele Farben, aber du kannst auch den weniger offensichtlichen Weg gehen, wie Backyard Shoppe oben. Wenn alle Stricke reißen, kannst du auch ein tatsächliches Kind in deinem Logo haben, wie Confetti Creative.

Der nützlichste Aspekt beim Kindheitsthema ist, dass sie den perfekten Kompromiss zwischen ernst und lustig darstellen. Einige Marken müssen sich etwas Förmlichkeit bewahren und können daher nicht auf ein komplett verspieltes Logo setzen. Wenn es richtig gemacht wird, können Kindheitsthemen dir das beste aus beiden Welten liefern: ein elegantes Logo, das dennoch diese jugendliche Freude vermittelt.

Kindheitsthemen funktionieren am besten für Marken, die…

  • sich professionell und ernst präsentieren wollen und dennoch die Vorteile verspielter Logos nutzen möchten.
  • förmlich sind und einen lockereren Ruf möchten.

Mache Ernst mit lustigen Logos

Lass dich von ihrer Erscheinung nicht täuschen – diese Logos sind nicht so leicht zu kreieren, wie es scheint. Viel Blut, Schweiß und Tränen fließen in das Designen des perfekten Lächelns für dein Maskottchen mit den großen Augen. Wenn du also deiner Marke etwas Stimmung verleihen willst, nimm dir Zeit und denke über die obigen Herangehensweisen nach. Vergiss nicht, dass ein Design, das dich zum Lächeln bringt, dies wahrscheinlich auch mit deiner Zielgruppe tun wird.

Willst du dein Logo zum Lächeln bringen?
Finde einen Designer, der dir ein lustiges Logo kreiert!