Eine Hochzeitswebsite zu gestalten, kann ein toller Weg sein, die Spannung für den großen Tag aufzubauen und alle wichtigen Veranstaltungsdetails für die Gäste an einem Ort zu sammeln. Schau dir unsere Ideen für Hochzeitswebseiten an, um für dich das Passende zu finden und stelle sicher, dass deine Website genau die richtige Mischung aus Persönlichkeit und Funktionalität hat.

Möglichkeiten deine Hochzeitswebsite zu erstellen

Wenn du anfängst, nach einer Plattform für deine Hochzeitswebsite zu suchen, kann es dir vorkommen, als wärst du wieder auf Partnersuche. Jede Option hat seine Vor- und Nachteile und der Versuch, eine zu finden, die dir alles bietet, was du brauchst, kann entmutigend sein. Wir haben die Möglichkeiten eingegrenzt und verraten dir alles, was du im Voraus wissen musst.

Fertige Vorlagen

Vorlagen sind mit Abstand die einfachste, schnellste und günstigste Methode. Bekannte Namen wie ZankYou, Marry-Marry und Jimdo bieten eine große Bandbreite an kostenlosen Vorlagen, die alles haben, was deine Gäste benötigen und deine Persönlichkeit hervorheben. Du beginnst damit, den Stil auszuwählen, der zu deiner Hochzeit passt – von skurril und verspielt bis chic und traditionell – und grenzt dann nach Dingen wie Stichwörtern, Farbe und verwandten Themen ein. Sobald du deine Vorlage ausgewählt hast, trägst du all deine Informationen ein und passt das Design deinem Geschmack an.

Vorlagen für Hochzeitswebsites haben normalerweise Platz für alle üblichen Details, wie Uhrzeit und Datum der Trauung, nahe gelegene Unterkünfte, Dinge, die Gäste in der Zwischenzeit tun können, und Links zu Seiten, auf denen ihr eine Hochzeitsliste angelegt habt. Vielleicht wollt ihr auch noch dazu schreiben, wie ihr euch kennengelernt habt oder eine Fotogalerie hochladen, mit den tollsten Fotos von euch als Paar. Der einzige Nachteil an einer Vorlage ist, dass ihr auf die Dinge beschränkt seid, die euch die Vorlage bietet.

Ihr könnt auch eine gewöhnliche Vorlage einer Website nutzen, wie die von SquareSpace oder Wix. Diese Plattformen sind dafür gemacht, alle möglichen Websites zu hosten, daher haben sie mehr Stile, Erweiterungen und Flexibilität. Da sie allerdings nicht speziell für Hochzeiten gemacht sind, benötigt es möglicherweise etwas mehr Aufwand, um sie den eigenen Wünschen anzupassen.

square space wedding website ideas
SquareSpace bietet modernere Designoptionen in seinen Vorlagen, wie Parallaxe und große Fotohintergründe. Sie sind allerdings nicht ausschließlich für Hochzeiten gemacht und machen daher mehr Arbeit.

 

Pro: Schnell und einfach zu nutzen und wenig technisches Verständnis nötig.
Kontra: Möglichkeiten zur Personalisierung möglicherweise beschränkt.
Kosten: 0 bis 10 Euro im Monat, abhängig davon, ob ihr Zugang zu Premium-Designthemen und anderen Funktionen wollt.

Content Management Systeme

wordpress backend
Ein CMS kann euch beinahe unendliche Möglichkeiten in Sachen Design bieten, aber wenn ihr euch nicht besonders gut mit Technik auskennt, können das Setup und Backend ziemlich einschüchternd sein.

Wenn ihr euch für Technik interessiert, könnt ihr eure Seite auf einem etablierten Content-Management-System (CMS) erstellen, ohne wissen zu müssen, wie man programmiert. WordPress ist eine der bekanntesten Plattformen und hat jede Menge Themes eigens für Hochzeitswebseiten.

Sobald ihr ein Thema gewählt und das grundsätzliche Design habt, ist das Arbeiten mit einem CMS beinahe genau so leicht wie mit einer Vorlage. Allerdings wird es in der Regel etwas mehr kosten, sowohl an Zeit als auch Geld. Ihr müsst einen Domainnamen kaufen und für das Hosting bezahlen und einige der besseren Themen müssen auch gekauft werden. Ein CMS zu verwenden, ist eine tolle Möglichkeit für visuelle Menschen, die sich einigermaßen für Technik interessieren, wissen wie die Seite aussehen und funktionieren soll, aber nicht sicher sind, wie sie das hinkriegen sollen.

Pro: Ausgezeichnete Anpassungsmöglichkeiten und mehr Kontrolle über den Designprozess.
Kontra: Zeitintensiv und ihr braucht Grundkenntnisse im Programmieren, um auftauchende Probleme beheben zu können.
Kosten: 10 € bis 100 € oder mehr, inklusive Domain, Hosting, ein angepasstes Thema und Erweiterungen.

Maßgeschneidertes Design

custom wedding website design example
Eine maßgeschneiderte Hochzeitswebsite gibt euch die Möglichkeit, alles genau nach euren Wünschen zu gestalten, wie dieses Beispiel von yuri_ak, das eine Henna-inspirierte Ikonografie für eine indische Hochzeit enthält.

Wenn Technik nicht eure Stärke ist und ihr nach etwas wirklich Einzigartigem sucht, lohnt es sich möglicherweise einen Grafikdesigner und einen Entwickler zu engagieren, die euch dabei helfen, eine maßgeschneiderte Seite zu erstellen. Ihr werdet viel mehr Entscheidungsfreiheit beim Design und der Funktionalität haben und sicher sein, dass das Ergebnis unverwechselbar ist. Der Nachteil sind die Kosten. Und auch wenn ihr euch nicht darum kümmern müsst, WordPress zu lernen oder Stunden damit zu verbringen, herauszufinden, weshalb eure Vorlage euch die Textgröße nicht anpassen lässt, ist eine maßgeschneiderte Seite nicht komplett wartungsfrei: Ihr müsst euch die Zeit nehmen, potenzielle Designer zu finden, ihnen Feedback für ihre Konzepte geben und ihnen alle Inhalte zur Verfügung stellen, um die Seiten zu füllen (denn sie werden nicht wissen, wie du deinen Schatz kennengelernt hast).

Wenn ihr potenzielle Designer interviewt, fragt nach einem Portfolio der jüngsten Arbeiten und klärt Details wie die Anzahl der möglichen Änderungen, die im Preis enthalten sind. Oder ihr haltet einen Designwettbewerb ab und habt so Dutzende Designer, die euch ihre einzigartigen Ideen präsentieren, von denen ihr nur für euren Lieblingsentwurf bezahlen müsst.

Die andere Sache, an die ihr denken müsst, wenn ihr eine maßgeschneiderte Seite wollt, ist die Frage wer für das Programmieren und Updaten verantwortlich ist, sobald die Seite online ist. Auch wenn manche Webdesigner ebenfalls Programmierer sind, ist das nicht garantiert. Fragt danach! Auch dafür gibt es Möglichkeiten – wie unser Logo & hosted Website – das Paket, in dem maßgeschneidertes Design und Programmierung zusammen kommen.

Pro: Die Möglichkeit, alles genau so zu bekommen, wie ihr es wollt, ohne viel Zeit investieren zu müssen (ihr werdet nur Inhalte und Feedback bereitstellen müssen).
Kontra: Die teuerste Option kann zudem Kopfzerbrechen bereiten, wenn ihr nicht den richtigen Designer wählt.
Kosten: 500 € und mehr

Tipps, wie ihr das Design eurer Hochzeitswebsite personalisieren könnt

Egal, für welche der oben genannten Optionen ihr euch entscheidet, ihr könnt eure Website immer noch so einzigartig machen, wie ihr es seid. Die Hochzeitswebsite in den Farben eurer Hochzeit zu gestalten, ist ein toller Weg, eure Persönlichkeit zu zeigen und einen Hinweis darauf zu geben, was auf der Feier zu erwarten ist. Ihr solltet euch vielleicht überlegen, ein Hochzeitslogo zu erstellen und dieses als Ausgangspunkt für eure Designästhetik nehmen. Im Großen und Ganzen sollte eine Hochzeitswebsite widerspiegeln, wer du und dein Partner als Paar seid und was eure Träume für euer neues Leben sind. Kleine Details können eine große Wirkung auf die gesamte Atmosphäre haben. Unterschätzt nicht die kleinen Details wie Schriftarten und Hintergründe. Jeder Quadratzentimeter eurer Seite gibt euch die Möglichkeit, euren Stil zu zeigen und was von der bevorstehenden Feier zu erwarten ist.

Welche Informationen auf eurer Hochzeitswebsite stehen sollten

Zu guter Letzt solltet ihr auf das Layout achten und sicherstellen, dass die Seite praktisch für eure Gäste ist. Vergesst nicht, dass der wichtigste Zweck eurer Website darin besteht, dass eure Gäste leicht Zugang zu allen Informationen haben. Ihr solltet ein sauberes, leicht zu navigierendes Layout bevorzugen, damit eure Gäste auch das finden, was sie suchen. Zu den wichtigsten Sachen gehört:

  • Deinen Gästen sagen, wo sie wann sein müssen
  • Links zu eurer Hochzeitsliste
  • Die Leute wissen lassen, was sie anziehen und mitbringen sollen (Wenn sie an der Bar selbst zahlen müssen, sollten sie wissen, dass sie Geld mitbringen müssen)
  • Extras wie die Option, online zuzusagen, Glückwünsche in einem Gästebuch zu hinterlassen oder Musikwünsche für den Empfang zu äußern
  • Ein bisschen über euch schreiben und wie ihr euch kennengelernt habt – das steigert die Vorfreude der Gäste
  • Sicherstellen, dass das Design auch auf Mobilgeräten funktioniert, damit eure Gäste noch mal nachschauen können, was ihr euch wünscht oder wo genau der Veranstaltungsort ist, während sie unterwegs sind

Jetzt wo ihr diverse Ideen für eine Hochzeitswebsite habt, können wir euch vielleicht mit eurem Hochzeitslogo oder den Einladungen behilflich sein?