Wenn du dein Unternehmen gründest, hast du jede Menge zu tun, um das Fundament für deine Marke zu legen. Aber sobald du dein Logo designt hast (Hurra!), wirst du das Gefühl haben, den wichtigsten Teil deines Brandings geschafft zu haben.

Jetzt stehen die Chancen hoch, dass du wahrscheinlich besagtes Logo ansiehst, dich am Kopf kratzt und denkst: „Okay… und was nun?“

Dein Logo zu designen ist nur der erste Schritt zum Aufbau deiner Marke, aber mitnichten der letzte. Es ist all das, was nach dem Designen deines Logos passiert, also der ganze Prozess, bei dem du deine Marke „zum Leben erweckst“, der wirklich darüber entscheidet, ob deine Marke untergehen oder erfolgreich sein wird.

Wenn es dir wie den meisten Unternehmen geht, bist du nicht sicher, was genau du nach dem ersten Schritt tun sollst. Wie nimmst du dein Logo und setzt es ein, um eine erfolgreiche Marke zu erschaffen – die Art von Marke, die eine Verbindung zu deiner Zielgruppe herstellt und dein Unternehmen auf das nächste Level hebt?

Schauen wir uns an, wie man eine lebendige Marke erschafft, indem du dein neu designtes Logo und deine Marken-Guidelines im echten Leben anwendest (und deinem Unternehmen dabei zum Erfolg verhilfst).

Weshalb ein Logo so wichtig für dein Branding ist

Was haben all diese Logos gemeinsam? Sie fungieren als Rückgrat ihrer Marke.

Toronto Psychology Clinic logo
Logo-Design von BlueMooon
West Emerald Logo
Logo-Design von simolio
Against The Grain logo
Logo-Design von Virtuoso”
Honey Plant logo
Logo-Design von gabinjac

Bevor wir uns genauer ansehen, wie man ein Logo nutzt, um deine Marke zum Leben zu erwecken, lass uns darüber reden, weshalb genau ein Logo überhaupt so wichtig ist.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist dein Logo das Fundament deines Brandings; es ist die Grundlage, auf der alles andere aufbaut. Dein Logo ist dein offensichtlichstes Markengut und das, was deine Zielgruppe am meisten mit deiner Marke assoziiert. Deshalb ist es der erste Schritt im Branding-Prozess; du musst sicherstellen, dass sich dein Logo-Design der Marke entsprechend anfühlt, da all deine anderen Branding-Designs darauf aufbauen werden.

Sieh dir einfach mal den Accelerator (und Joint Venture zwischen Axel Springer und Porsche) APX an. APX wusste, dass sie ein Logo wollten, das sich wie eine echte Repräsentation dessen anfühlt, wer sie als Marke sind. Und das finale Design, das sie von 99designs erhielten, traf den Nagel auf den Kopf.

APX logo
Logo-Design von aesthetica.io für APX

„Unser Logo leitet sich aus 2 Kurven ab: die E-Funktion und die Apex-Kurve. Die E-Funktion, eine Kurve, die exponentiell wächst, steht für Wachstum Richtung Unendlichkeit und die Apex ist im Motorsport der Scheitelpunkt, an dem der Fahrer die Kurve mit der höchsten Geschwindigkeit durchfahren kann. APX‘s Fokus liegt darauf, Startups dabei zu helfen, die Kurve zu kriegen und gleichzeitig die höchste Geschwindigkeit beizubehalten“, sagt Bào Hà, Head of Marketing and Communications bei APX. „Die Typografie ist sauber und simpel, da wir das Ansehen unserer beiden Teilhaber repräsentieren wollen, während wir das Gesamtlogo durch heitere Farben ausbalancieren, die der Marke Charisma geben.“

APX wollte zudem sicherstellen, dass ihr Logo ihre Markenwerte auch wirklich kommuniziert. „Wir nehmen alle Ressourcen, die wir zur Hand haben, um Gründern zu helfen, die Unternehmen aufzubauen, die sie aufbauen wollen, und tun dies auf ein Art, die so erfolgreich ist, dass wir noch mehr Ressourcen zusammentragen, um noch mehr Menschen helfen zu können.“, meint Hà. Mit anderen Worten, ihre Marke dreht sich komplett um Wachstum und Verbindung, was in den beiden Kurven visuell repräsentiert wird.

Der Punkt ist, dein Logo ist mehr als nur eine Grafik. Dein Logo sollte alles zusammenbringen, wofür dein Unternehmen steht – deine Werte, deine Missionen und Unterscheidungsmerkmal – und dies in eine visuelle Botschaft übersetzen, die du nutzen kannst, um eine Verbindung zu deiner Zielgruppe aufzubauen. Dein Logo ist das Gesicht deines Unternehmens  und der Startpunkt, um deine Marke zum Leben zu erwecken.

„Wir leben in einer Welt, in der wir der Kommunikation komplett ausgesetzt sind. Wir bei Porsche haben das Gefühl, dass es unerlässlich ist, ein starkes Branding zu erschaffen und Orientierung und eine klare Botschaft zu liefern. Ich denke, dies gilt auch für Startups, die auf ähnliche Weise für Klarheit sorgen müssen“, sagt Deniz Keskin, Head of Branding bei Porsche.

Die „Vorarbeit“ bevor du deine Marke zum Leben erweckst

Laptop logo
Es braucht viel Vorarbeit, um deine Marke erfolgreich zum Leben zu erwecken. Logo-Design von Nico Strike.

Sobald du dein Logo designt hast, willst du vielleicht sofort damit loslegen. Ein bisschen Vorarbeit zu leisten, bevor du voll loslegst, wird viel zu einem erfolgreichen Übergang beitragen.

Und was ist dieses bisschen Vorarbeit? Wir reden vom Erstellen deiner Marken-Guidelines.

Stell dir deine Marken-Guidelines als Blaupause für dein Branding vor; sie bilden den Rahmen dafür, wie, wo und wann deine Markenelemente genutzt werden. Marken-Guidelines sind ein Muss, wenn dein Branding einheitlich sein soll. Sich die Zeit zu nehmen, dein Branding vorher zu Papier zu bringen, wird es sehr viel leichter machen, deine Marke zum Leben zu erwecken.

Brand guide
Markenguide-Design von Terry Bogard

Deine Marken-Guidelines müssen alles enthalten, was damit zu tun hat, wie du dein Branding zum Leben erwecken willst. Dazu kann gehören:

  • Farbpalette der Marke
  • Markenschriftarten und Typografie
  • Verschiedene Versionen deines Logos (dazu kann dein Logo mit/ohne Text gehören, in Farbe/Schwarz-Weiß oder vertikal/horizontal) und wie/wann/wo die jeweilige Version verwendet werden soll
  • Markenstimme
  • Do’s und Dont’s deiner Marke

Je detaillierter du in deinen Marken-Guidelines bist, umso leichter wird es, ein einheitliches Markenerlebnis auf allen Kanälen zu erschaffen, auf denen deine Zielgruppe deiner Marke begegnet – ob in den sozialen Medien, in deinem Büro oder bei einer Veranstaltung.

Dein Branding zum Leben erwecken

APX Twitter
Twitter Cover Design von aesthetica.io für APX
APX Facebook page
Facebook Cover Design von aesthetica.io für APX
APX website
Via APX

Okay, kommen wir nun zum guten Teil – wie du deine Marke vom Papier in die echte Welt bringst.

Dein Logo zu designen ist der erste Schritt, aber dann musst du dieses Logo nehmen und schauen, wo du es in der realen Welt unterbringen kannst, damit dein Branding „real“ für deine Klienten, Kunden und Kollegen wird.

Zum Glück mangelt es nicht an Gelegenheiten, deine Marke zum Leben zu erwecken! Wo immer du die Gelegenheit hast, eine Verbindung zu deiner Zielgruppe aufzubauen, den Wiedererkennungswert deiner Marke zu steigern und dein Logo/Branding zu zeigen, kannst du deine Marke zum Leben erwecken.

Hier sind nur ein paar Möglichkeiten, wo du dein Logo und deine Markenelemente anbringen kannst:

  • Deine Website
  • Marketingmaterialien (wie Broschüren, Flyer oder Visitenkarten)
  • T-Shirts, Stifte, oder Büromaterialien
  • Werbung (Digital und Print)
  • Social Media
  • Deine Büroeinrichtung

Dein Logo zu nutzen, um verschiedene Branding Assets zu erstellen, ist ein toller Weg, um deine Marke zum Leben zu erwecken – genauso wie das Einfließen lassen deiner Markenpersönlichkeit bei allem, was du tust! Suche nach Möglichkeiten, deine Persönlichkeit bei allem, was du tagtäglich tust, einzubringen. „Für uns ist Branding mehr als nur ein Logo oder ein visuelles Design“, sagt Hà. „Deshalb wirst du beispielsweise sofort unsere Markenfarben erkennen, wenn du unser Büro besuchst, und du wirst auch viele lustige Dinge sehen (die zu unserer Marke passen), wie ein Einhorn, das aufleuchtet, wenn du am Apfel ziehst, die roten Porsche-Kisten und Felgen, die im Büro herumliegen, der riesige Fernseher auf zwei Rädern, die verschiedenen Kurven im ganzen Büro oder die Bild-Zeitungen an den Wänden.“

Zusammengefasst

Mit einem Designer zu arbeiten, um dein Logo zu erstellen, ist ein wichtiger Schritt, aber es ist nur der erste Schritt auf dem Weg, deine Marke zum Leben zu erwecken.

Sobald du dein Logo hast, bist du derjenige, der es nutzen muss – und je mehr du es nutzt, umso stärker wird sich deine Marke für deine Zielgruppe anfühlen.

Erwecke deine Marke zum Leben!
Finde einen Designer und kreiere einen eindrucksvollen Markenauftritt.