Die Startup-Szene in der Schweiz boomt – und nirgendwo ist es leichter, Teil dieser kreativen Gemeinschaft zu werden, als in einem Co-Working Space. Denn Co-Working Spaces sind längst nicht nur reine Arbeitsplätze. Dort profitierst du von einer inspirierenden Arbeitsatmosphäre, triffst andere motivierte Gründer oder hast die Möglichkeit, viele weitere Zusatzangebote zu nutzen.

Wir zeigen dir hier die 12 besten Co-Workings Spaces in der Schweiz, verteilt auf Zürich, Bern, Genf und Lausanne, die wir aus einer Mischung verschiedener Kriterien, wie Lage, Leistungen, Mitgliederzahl, Onlinepräsenz sowie Arbeitsatmosphäre und -kultur für dich zusammengestellt haben.

1. Technopark

Der Technopark ist eine privat finanzierte Stiftung, die auf einem Areal mit 47.000 Quadratmetern Fläche für Unternehmen jeglicher Branchen, Disziplinen oder wissenschaftlicher Richtungen Platz zum Arbeiten oder Zusammenarbeiten bietet. Zur Verfügung stehen Räume ab 20 Quadratmetern. Vor Ort sind bereits knapp 300 Unternehmen, Startups, Forschungseinrichtungen oder universitäre Außenstellen angesiedelt. Ideale Voraussetzungen also für einen interdisziplinären Austausch.

Reinigung, Sicherheitsdienst und Rezeption sind im Mietpreis bereits inbegriffen. Auf Wunsch kannst du im Technopark auch Events abhalten oder Beratungsangebote wahrnehmen. Wie in Zürich üblich ist auch diese Location sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Location:

Foundation TECHNOPARK® Zürich
Technoparkstrasse 1
8005 Zurich

2. Impact Hub Zürich

Impact Hub Zürich Viadukt
Co-Working Space Viadukt des Impact Hub Zürich, © Udo Sollberger

Der Impact Hub Zürich bietet dir gleich drei Standorte in der Züricher Innenstadt. Ob in einem restaurierten Backsteingebäude „Colab“ direkt an der Limmat, in der stylischen „Garage“ oder im „Viadukt“ verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs: mit diesem Anbieter hast du gleich mehrere Möglichkeiten, um Meetings zu veranstalten.

Neben attraktiven Räumlichkeiten besticht Impact Hub mit zahlreichen weiteren Ausstattungsmerkmalen. Hierzu zählen Services und Programme für Startups, Gründer und Entrepreneure sowie Eventräume oder die Möglichkeit, Catering an den gewünschten Ort zu bestellen. Darüber hinaus kannst du vom weltweiten Netzwerk des Impact Hub profitieren. Die Preise starten ab CHF 45 pro Stunde für einen Raum, den du mit vier Personen teilen kannst.

Location:

Impact Hub
Sihlquai 133
8005 Zürich

Das sagen sie zur Bedeutung von Co-Working Spaces in der Schweiz:

„Die Nachfrage nach Coworking-Modellen ist steigend. Wir sind überzeugt, dass für die Lösung vieler Probleme Innovation nötig ist. Und Innovation entsteht dort, wo zusammengearbeitet wird und Ideen gemeinsam weiterentwickelt werden. Coworking Spaces haben in der Startup-Kultur einen hohen Stellenwert. Sie gehen über ursprüngliche Büro-Gemeinschaften hinaus. Ziel ist es, dass möglichst viele Menschen mit unterschiedlichen Berufen in einem Raum zusammenarbeiten. So soll eine kreative Arbeitsatmosphäre geschaffen werden, die Kooperation und Wissensaustausch fördert. Gerade junge Unternehmen können von so einem vernetzten Umfeld profitieren.“ – Impact Hub

3. FabLab

Das Züricher FabLab ist kein gewöhnlicher Co-Working Space. Vielmehr handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der Bastlern und Technik-Startups den Zugang zu moderner Fabrikationstechnologie bietet. Der Jahresbeitrag liegt bei CHF 156 und wird quartalsweise erhoben. Vor Ort hast du die Gelegenheit, eigene Prototypen herzustellen oder dir Unterstützung von anderen bei der Weiterentwicklung technischer Geräte oder Produkte zu holen. In Workshops kannst du auch den Umgang mit 3D-Drucker, CNC-Fräse oder Laser-Cutter lernen.

Einziger Wermutstropfen des FabLabs sind die Öffnungszeiten. Die selbsternannte „Werkstatt für Digitale Fabrikation“ hat immer nur mittwochs bis freitags von 14.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Location:

FabLab Zürich
Zimmerlistrasse 6
8004 Zürich

4. ETH Entrepreneur Club Rockethub

Co-Working Space ETH Rockethub
Via Co-Working Space ETH Rockethub

Der Co-Working Space des Züricher Studentenvereins ETH Entrepreneur Club ist auf das Wesentliche reduziert, dafür aber sehr günstig. Für CHF 10 pro Tag pro Arbeitsplatz bietet der Rockethub dir die Gelegenheit, an deinem Startup weiter zu basteln. Highspeed-Internet, ein Drucker, ein Meeting-Raum sowie ein Kühlschrank mit Snacks und Getränken erleichtern dir die Arbeit. Während deiner kreativen Phasen oder in den Pausen kannst du andere Gründer kennenlernen und dich ausführlich austauschen.

Durch die unmittelbare Nähe zur Uni bietet sich der ETH Rockethub insbesondere für Studenten an, die während des Studiums schon an ihrem eigenen Startup arbeiten. Wenn du Mitglied des ETH Entrepreneur Clubs wirst, stehen dir übrigens auch die Türen zum Mentorenprogramm der Hochschule offen.

Location:

ETH EC Coworking Space
Building HAW
Haldeneggsteig 5
8092 Zürich

Das sagen sie zur Bedeutung von Co-Working Spaces in der Schweiz:

„Co-working Spaces zeichnen sich dadurch aus, dass meist verschiedene jüngere Unternehmen, Startups oder Selbstständige die gleichen Räumlichkeiten nutzen. Hierdurch entsteht eine Vielfältigkeit, welche zu Synergieeffekten führen kann und eine Atmosphäre der Kreativität fördert. Durch ihre Aktivitäten und Präsenz tragen Co-working Spaces auch dazu bei, ein Bewusstsein für Startups in der Gesellschaft zu fördern. In einer Welt, in der es zunehmend darauf ankommt, wie effizient Informationen verarbeitet werden können, stellen Co-working spaces eine attraktive Alternative dar. Sie dienen nicht nur als ein Arbeitsplatz, sondern sind eine Schnittstelle für wichtige Informationen, die es jungen Unternehmen ermöglicht in der Schweizer Startup-Szene Fuss zu fassen.“ – ETH Rockethub 

5. Urbanfish Coworking Space

Im Gegensatz zu Zürich gilt Bern meist als etwas ruhiger. Doch im Urbanfish geht es alles andere als gemächlich zu. Die Location in der Berner Altstadt bietet dir alles, was du fürs Arbeiten brauchst: moderne Arbeitsplätze mit schnellem Wifi, einen Sitzungsraum für bis zu 10 Personen, Präsentationssysteme wie Beamer, Kaffee-Lounge sowie die Möglichkeit, deinen “Startupvierbeiner” mitzubringen.

Auch an Samstagen und Sonntagen ist der Co-Working Space geöffnet, sodass es keine Ausreden gibt und du jeden Tag an deinem Projekt arbeiten kannst! Solltest du Räumlichkeiten für Events, Workshops oder ein Fotoshooting benötigen, bietet dir das Urbanfish entsprechende Möglichkeiten. Bei Preisen von CHF 30 pro Tag für einen Tisch- oder Sofaplatz wird das Ganze noch attraktiver.

Location:

Urbanfish Coworking Space
Kramgasse 58
3011 Bern

Das sagen sie zur Bedeutung von Co-Working Spaces in der Schweiz:

„Immer mehr Menschen werden in der Zukunft ihren Weg in der Selbstständigkeit suchen. Daher wird es mehr und mehr Leute geben, die das Bedürfnis haben werden, nicht allein zu arbeiten. Die Coworking Spaces sind eine coole Antwort dafür. Coworking Spaces werden ein Ort für immer mehr Interaktionen sein. Daraus werden sich wahrscheinlich eine ganze Menge neuer kreativer Projekte entwickeln, von Menschen mit verschiedenen Backgrounds. Ich denke das kann nur einen guten Einfluss auf die Wirtschaft haben.“ – Urbanfish

6. Swiss Startup Factory

Co-Working Space Swiss Startup Factory
Via Co-Working Space Swiss Startup Factory

Wie es der Name bereits vermuten lässt, ist die Swiss Startup Factory mehr als nur ein Co-Working Space in Zürich. Das Unternehmen ist als Accelerator für Startups sehr aktiv, bietet jungen Unternehmen oder Unternehmensgründern aber zugleich eine perfekte Arbeitsumgebung, um eigene Ideen weiterzuentwickeln oder ein Unternehmen aufzubauen. Klassische Co-Working-Desks werden hier mit einer eigenen Kaffee-Bar, einer Küche, freiem Wifi sowie einem Video-Studio kombiniert.

Darüber hinaus kannst du dich in den Arbeitspausen nicht nur mit anderen Gründern angeregt austauschen, sondern im angegliederten Fitness-Center fit halten. Mit knapp CHF 400 pro Monat für einen halben Arbeitstisch bekommst du ein echtes Rundumpaket, das beste Voraussetzungen für dein Startup bietet. Solltest du zusätzlich Unterstützung benötigen, steht es dir offen, dich für das 3-monatige Programm des Accelerators zu bewerben.

Location:

Swiss Startup Factory AG
Dorfstrasse 27
8037 Zürich

Das sagen sie zur Bedeutung von Co-Working Spaces in der Schweiz:

„Durch die Digitalisierung zum einen und durch die verschiedene Arbeitsweise bzw. Arbeitseinstellung der Generation Y und der Millennials zum anderen wird es in Zukunft mehr Freelancer geben. Diese brauchen keine eigenen Büros, sondern werden in Co-working Spaces gehen, um sich ihr Netzwerk aufzubauen oder zu vergrößern, und mit gleichgesinnten Leuten zu arbeiten. Für Startups machen vor allem in der Anfangsphase Co-working Spaces sehr viel Sinn, da sie dort Hilfe bei ihrer Business-Model-Validierung helfen, ​ihre ersten Klienten durch das interne Netzwerk finden können und Wissen untereinander mit den anderen Mietern teilen können, wodurch der potentielle Erfolg eines Startups wächst. Co-working Spaces sind vor allem in Zürich sehr gefragt und so gut wie jedes Startup arbeitet in der Anfangsphase in einem.“ – Swiss Startup Factory

7. Impact Hub Genf

Wenn du mit deinem Team nicht gerade am Genfer See entspannst, steht dir mit dem Impact Hub in Genf eine ideale Location für Meetings und Arbeitstreffen zur Verfügung. Ob kleine Räumlichkeit für maximal acht oder der „Grand Salon“ für Events mit bis zu 110 Personen, du hast die Wahl und kannst das passende Objekt für deine Zwecke ab ca. CHF 20 abhängig von der Raumgröße und der Personenzahl pro Stunde mieten.

Wie in Zürich auch stehen dir beim Impact Hub weitere Services zur Wahl, vom Catering über Erfrischungen bei Meetings bis zu hin zur Buchung von Fotografen oder Moderatoren. Gebucht werden können die Räumlichkeiten von Montag bis Freitag, in Ausnahmen auch am Wochenende, zum Arbeiten oder zum Beispiel für Präsentationen für Geschäftspartner oder Investoren.

Location:

Impact Hub Geneva
1 rue Fendt
1201 Genève

8. Effinger

Co-Working Space Effinger in Bern
Co-Working Space und Kaffeebar Effinger, © Roland Juker

Das Effinger in Bern ist eine echte 3-in-1-Lösung, denn es ist Café, Co-Working Space und Community in einem. Die Preise starten ab CHF 30 für einen Tagespass. Beste Voraussetzungen also, um in einem freundlichen, kreativen und lockerem Umfeld eigene Projekte zu entwickeln, Lösungen zu finden oder bei einer Tasse Kaffee über die Welt zu philosophieren.

Das Co-Working-Café hat neben schnellem Wifi und einer schönen Atmosphäre noch mehr zu bieten. Das Besondere sind zum Beispiel die Sitzungsräume und Workshop-Räume. Sie sind mit magnetischen und beschreibbaren Wänden ausgestattet. So kannst du Ideen direkt an der Wand notieren oder mit Magnet-Elementen hervorheben. Auf Wunsch lassen sich die einzelnen Räume mit Sitzwürfen, Stühlen, Screens oder Tischen ausstatten. Vom kleinen Meeting für acht bis zu großen Workshops mit bis zu 50 Personen ist alles möglich.

Location:

Effinger
Effingerstrasse 10
3011 Bern

Das sagen sie zur Bedeutung von Co-Working Spaces in der Schweiz:

„Coworking-Spaces spielen eine zentrale Rolle für die Zukunft der Arbeit, das sich diese immer mehr in Netzwerken abspielt. Coworking-Spaces geben diesen Netzwerken durch die Community einen Hafen. Im Effinger findet sich zum Beispiel ein bunter Mix an Menschen, die sich aus unterschiedlichsten Hintergründen an der Community beteiligen. Vom Schreiner über den Filmemacher bis zum Politberater finden sich hier Menschen, die sich mit grossem Elan an etwas beteiligen, das sich schwer in Worte fassen lässt. Am Besten lässt es sich wohl damit umschreiben, dass im Coworking-Space häufig 1+1=3 wird.“ – Effinger

9. Cric Crac Croc

Nein, bei diesem Namen handelt es sich nicht um die Geräusche, die beim Reinbeißen in ein Croque entstehen, sondern um einen ganz besonderen Co-Working Space im Herzen von Genf. Hinter der Location steht die Idee, dass Offenheit und Toleranz zu noch mehr Produktivität und Kreativität führen. Somit soll der Co-Working Space regelrecht zum gegenseitigen und professionellen Austausch einladen.

Zur Verfügung stehen angenehme, ruhige und entspannte Arbeitsplätze mit schnellem Internet, Drucker- und Scanner-Zugang, eine voll ausgestattete Küche, ein Ruheraum sowie kostenloser Tee und Kaffee. Räume für Meetings kannst du ebenfalls im Cric Crac Croc mieten. Die Preise starten schon bei günstigen CHF 190 pro Monat.

Location:

Cric Crac Croc
Rue de Carouge 83
1205 Genève

 10. Voisins

Co-Working Space Voisins
Via Co-Working Space Voisins

So schön kann Nachbarschaft sein. Das Voisins im Herzen von Genf ist hell, freundlich und sehr einladend. Der Co-Working Space bietet insgesamt 40 Arbeitsplätze mit schnellem Internet und einer angenehmen Arbeitsatmosphäre. Die Preise starten bei CHF 5 pro Stunde. Für Meetings stehen zwei Konferenzräume zur Verfügung, in der kleinen Kochecke kannst du deine mitgebrachten Snacks zubereiten. Doch warum überhaupt? Schließlich ist das Voisins auch ein nettes Café, in dem du dich mit anderen Entrepreneuren zwischendurch bei einem Latte Macchiato und einem leckeren Lunch entspannen und unterhalten kannst.

Solltest du zusätzliche Unterstützung beim Arbeiten oder bei der Weiterentwicklung von Ideen benötigen, steht dir das kompetente Team des Voisins zur Verfügung. Platz für Events deines Startups gibt es übrigens auch!

Location:

VOISINS PLAINPALAIS
Rue des Voisins 8
1205 Genève

11. La Forge (EPFL Innovation Park)

Wer an der Ecole Polytechnique fédérale de Lausanne studiert und ein eigenes Startup gründen möchte, kann am Programm „La Forge“ teilnehmen. Damit erhältst du kostenlosen Zugang zu gut ausgestatteten Co-Working Spaces sowie zum Startup-Programm. Beste Voraussetzungen also, um die technischen Voraussetzungen sowie das Knowhow für ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.

Damit du jedoch in die Vorzüge dieser exzellenten Location kommen kannst, musst du dich beim Management Committee bewerben. Wirst du aufgenommen, ist das alles für dich kostenlos. Das ist ein Anreiz, oder nicht?

Location:

Fondation EPFL Innovation Park
Bâtiment C
1015 Lausanne

12. Hackuarium Biohackerspace

Du hast ein Startup im Bereich Health oder Biologie gegründet und suchst einen günstigen und guten Co-Working Space in der Schweiz? Dann ist das Hackuarium in Lausanne-Renens perfekt für dich. Ingenieure, IT-Spezialisten, Wissenschaftler: der Kosmos der Menschen, die dort arbeiten, ist groß. Das sind ideale Voraussetzungen, um an innovativen Ideen mit interdisziplinärem Ansatz zu feilen.

Das Hackuarium setzt auf Transparenz, Respekt und Sicherheit bei allen seinen Mitgliedern. Darüber hinaus kannst du dort nur teilhaben, wenn dein Biotechnologie-Startup oder deine Idee friedlichen Absichten dient und der Menschheit nützt. Um die Vorzüge des Hackuariums nutzen zu können, musst du dich dafür bewerben. Einen ersten Eindruck erhältst du beim #OpenHackuarium, denn jeden Mittwoch zwischen 19.30 und 22.30 Uhr öffnet der Co-Working Space seine Türen für Interessierte.

Location:

Association Hackuarium
Chemin du Closel 5
1020 Renens

Ergreif die Gelegenheit zum Co-Working!

Impact Hub Zürich Colab Space
Co-Working Space Colab via Impact Hub Zürich, © Udo Sollberger

Diese Auswahl der Top-Locations zeigt, dass die Schweiz für Startups viele Möglichkeiten bietet, um in Co-Working Spaces Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und eine Geschäftsidee voranzubringen. Die meisten Einrichtungen lassen sich zudem perfekt für gelegentliche oder sogar spontane Meetings mit Investoren oder Geschäftspartnern nutzen, sodass du in der Startphase selbst keine eigenen Meetingräume benötigst und kosteneffizient arbeiten kannst.

Sicherlich gibt es noch viele andere tolle Locations, die wir hier nicht erwähnt haben. Fehlen deiner Meinung nach noch Schweizer Co-Working Spaces in dieser Liste? Dann gib uns weitere Tipps. Wir freuen uns auf deinen Kommentar!