Einer der Vorteile, ein erfahrener Designer zu sein, besteht darin, selbst darüber entscheiden zu können, welche Jobs du annimmst – ein Luxus, der jenen verwehrt ist, die nicht viel vorzuzeigen haben. Aus diesem Grund streben viele Designer danach, sich in einer Nische zu etablieren, um ihr Portfolio in einem bestimmten Designbereich zu verbessern, welcher auf der Branche, dem Stil, einer Designkategorie oder einer Kombination aus diesen Dingen basieren kann.

An illustration of a yachtsman using a telescope
Ein fokussierterer Blick lässt dich weiter sehen. Design von Henrylim

Doch halt, magst du dich fragen, wird die Arbeit in einem Spezialgebiet nicht meinen Kundenkreis beschränken? Nicht unbedingt. Sich auf eine Sache zu spezialisieren führt oft zu besserem Können und macht es einfacher, dich als gefragter Experte in diesem Designbereich zu etablieren. Das führt langfristig zu mehr Arbeit als der Versuch, ein Tausendsassa zu sein.

Sich für eine Nische zu entscheiden sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Es stehen viele Nischen zur Auswahl und es müssen die Nachfrage, deine eigenen Interessen und noch vieles mehr berücksichtigt werden. Deshalb haben wir ein paar hilfreiche Tipps zusammengetragen, die dir dabei helfen werden, dich für eine Nische zu entscheiden, die dich fesselt und hoffentlich für viele Jahre mit Arbeit versorgt.

Zu welcher Art Design fühlst du dich hingezogen?

Ein guter Anfang ist dein persönlicher Geschmack, schließlich wird deine Nische ein großer Teil deiner Marke werden. Deine Pinterest-Seiten oder gespeicherten Inspirationsbilder werden hier eine große Hilfe sein. Mache jegliche Muster in Stil, Branche oder Designkategorie ausfindig.

Bestimmte Branchen bringen oftmals einen üblichen, stilistischen Trend mit sich. Designs für Spiele tendieren beispielsweise dazu, Realismus und detaillierte Farben zu involvieren, wohingegen flache Farbübergänge nützlich für das Designen mobiler Apps sind.

An app game design
Game App Design von Akira X3
A video game logo
Gaming Logo von Akira X3 für Averse Lands.
An app design
Mobile App Design von M.Tony für Elmurz.
An app design
Mobile App Design von M.Tony

Du kannst diesen Prozess schon früh in der Uni in Gang setzen, indem du nach einer Ausbildung in einem formalen Stil wie Vintage suchst, der sich in verschiedenen Branchen anwenden lässt und dich auf deine zukünftige, bevorzugte Nische vorbereitet.

A vintage style logo
Design von GOOSEBUMPS für Zeppelin Bakehouse.
A vintage style logo
Design von GOOSEBUMPS für The Whiskey Film.

Gibt es eine Designnische, die zu deinem persönlichen Lifestyle passt?

An illustration showing different lifestyles
Lifestyle Illustrationen von ~Yuly~

Ebenso kann dein eigener Lifestyle eine große Inspirationsquelle für deine potenzielle Nische sein. Schließlich sind deine Hobbys ein Spiegelbild deiner Persönlichkeit (wichtig für dein Branding) und wenn du bereits an einer Branche interessiert bist, wirst du einen großen Vorsprung als Designexperte haben.

Wenn du dich zum Beispiel für Mode interessierst, hast du wahrscheinlich schon einen ganzen Vorrat an Inspirationen, von Magazinen bis hin zu Modenschauen. Überlege, dir ein Spezialgebiet zu suchen, das von deinem Wissen profitiert – Logos für Designerkleidung, Stoffmuster-Design oder Poster für Mode-Events.

A fashion illustration
Design von Ava N Garda für Youngideas.
A hair salon logo
Design von Ava N Garda für maelleG.
Design von Ava N Garda für Kelsey Resale Boutique.

Ebenso kann deine Herkunft dein Spezialgebiet inspirieren. Wenn dein Lifestyle eher ländlicher ist, kanalisiere deine Vertrautheit mit der ländlichen Gegend in eine Nische wie Farm-Logos oder Natur-Branding.

Welche Arbeit begeistert dich auf lange Sicht?

Eines der Risiken, in einer Grafikdesign-Nische zu arbeiten, besteht darin, dass du Burn-out bekommen könntest oder dich einfach irgendwann langweilst, wenn du immerzu in ein und demselben Bereich arbeitest. Daher ist es gut, darüber nachzudenken, welche Nischen genügend Abwechslung und Kreativität zulassen, um dich auch langfristig zu begeistern.

Beginne mit den Aspekten des Grafikdesigns, die dich am meisten begeistern (Geometrie, Farbbeziehungen etc.). Selbst etwas so Traditionelles wie Typografie oder Negativraum kann auf millionenfache Weise für verschiedene Kunden neu interpretiert werden.

A typography focused logo design
Von goopanic
A typography focused logo design
Von goopanic
A typography focused logo design
Design von goopanic for
A logo design using negative space
Von Ricky AsamManis

Es kann auch hilfreich sein, einen Blick auf deine vergangenen Projekte zu werfen und zu überlegen, welche dir als junger Designer am meisten geholfen haben zu wachsen. Welche Projekte waren die schwierigsten oder haben dir neue Tricks beigebracht? Dies kann ein Indikator dafür sein, dass dort mehr kreatives Problemlösen erforderlich war, was nötig ist, um eine langfristige Nische zu finden.

Welche Kunden wenden sich an dich?

Customers lining up
Von AL_X

Wenn du ein Designer bist, der regelmäßig von Kunden kontaktiert wird, versuche, eine bestimmte wiederkehrende Gruppe zu erkennen. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass dein Stil von Natur aus zu diesen Kunden passt, und eine Gelegenheit, um dein Portfolio mehr auf sie auszurichten.

Wenn du zum Beispiel, wie der folgende Designer, oft von Kindermarken kontaktiert wirst, überlege dir, dein Portfolio mit Designs zu füllen, die für Kinderbuchillustrationen, Kleidungsmuster, Branding etc. funktionieren. Dadurch bleibt dein Portfolio vielfältig und du kannst gleichzeitig das meiste aus einem bestimmten Kundenstamm herausholen.

Logo design for nursing products
Von bananodromo

Wenn du auf der anderen Seite feststellst, dass du oft in einer breiteren Nische wie Webdesign arbeitest, könntest du versuchen, die Designs in deinem Portfolio etwas enger zu fassen, um diese Kunden aus einer spezielleren Perspektive zu erreichen. Die meisten Webseiten brauchen schließlich Icon-Designs und deine Expertise in diesem Bereich zu zeigen könnte es dir ermöglichen, ein paar Kunden von den Designern wegzuschnappen, die sich auf Clip Art spezialisieren.

A series of icons
Design von Kape für dplasse.
A series of icons
Design von Kape für dplasse.

Wie kannst du deine Fühler in alle Richtungen ausstrecken?

Illustration of a fisherman
Design von PANG3STU für wade.mallet.

Eine Nische mag sich auf einen begrenzten Fokus beziehen, aber das bedeutet nicht notwendigerweise, dass diese klein sein muss. Ein Stück vom Kuchen kann immer noch genug für dich sein.

Mit anderen Worten muss eine Nische nicht zwangsläufig auf eine Branche oder ein Design-Format begrenzt sein. Es liegt ganz bei dir, wie breit du deinen Bereich fassen willst. Wichtig ist, dass dir ausreichend viel Arbeit winkt. Die Spezialisierung auf eine Kategorie wie Label-Design kann dir Zugang zu allen möglichen, verschiedenen Projekten geben. Sei dir nur darüber im Klaren, dass du bei einer breiteren Nische zwar mehr Arbeit zur Auswahl hast, du aber auch mehr Konkurrenz hast.

 

A label design
Von febriana
A suite of label designs
Von febriana
A suite of label designs
Design von febriana

Einen bestimmten Look abzustecken kann ein toller Weg sein, um dich von anderen zu unterscheiden, selbst wenn du in einer Nische arbeitest, die so breit und umkämpft ist wie Logo-Design. Die folgende Designerin nutz beispielsweise einen minimalistischen Ansatz bei all ihrem Branding. Dies erlaubt es ihr, ihre Fühler in alle Richtungen auszustrecken und ihren Designs dennoch ein stilistisches Markenzeichen zu geben. Die Kunden wissen genau, welche Art Design sie bekommen, wenn sie einen Blick auf ihr Profil werfen.

Eine Nische ist gut

Nun hast du ein paar Fragen, die du dir stellen solltest, um deine eigene Design-Nische zu finden. Wenn du dies richtig machst, wirst du dich in einem Bereich als Experte etablieren und gleichzeitig Projekte machen können, die dich wirklich interessieren. Vielleicht wirst du nicht gleich beim ersten Mal erfolgreich sein und von vorn beginnen müssen. Vergiss jedoch nicht, dass es oftmals Zeit erfordert, um deine wahre Bestimmung zu finden. Und wer weiß, wohlmöglich findet die richtige Nische letztendlich auch dich!

Willst du dich als Experte in deiner Nische etablieren?
Melde dich als Designer auf 99designs an und locke deine idealen Kunden an.