Online-Shopping kann furchtbar anstrengend und ein ziemlicher Zeitfresser sein – wenn da einer mitfühlen kann, dann ist es Kassie Rempel, die Gründerin von Kassie’s Closet. Kassie’s Closet (oder „The Closet“, wie Kassie es nennt) will mehr Spaß ins Online-Shopping bringen – Klamotten und Accessoires einfacher zu shoppen. 99designs hat nachgefragt: Wie hat Kassie es geschafft, ihre Leidenschaft in ein funktionierendes Unternehmen zu verwandeln?

Kassie's Closet

Logo design von gina1881996.

Erzähl uns etwas über Kassie’s Closet: „Kassie’s Closet hilft Frauen beim morgendlichen einkleiden und gleichzeitig macht es Online-Shopping attraktiver und effizienter. Die Outfits werden vom Closet-Style-Team zusammengestellt, die sich querbeet im Netz umschauen und Websites, Marken, Preise und Styles im Blick haben.“

Cool! Wie bist du darauf gekommen? „Ich fand, dass es zu viele Optionen gab. Je mehr Auswahl ich hatte, desto schwieriger war es für mich, tatsächlich etwas zu kaufen: Online-Shopping kostete mich zu viel Zeit und wurde immer mehr zur Qual. Kassie’s Closet nimmt dir die Arbeit ab, überall zu schauen, sortiert den Content und schlägt ausgewählte Outfits vor. So wird es leichter ersichtlich, wo es welche Styles gibt, verteilt über die verschiedenen Shops, Marken, und Preiskategorien. Zusätzlich wird es einfacher, sich die Outfits angezogen vorzustellen.“

Wie hast du das Potenzial deiner Idee erkannt? „Die Idee entstand durch Kundenanfragen. Kunden fragten mich immer wieder nach Style-Ratschlägen über Simply Soles – mein erstes Online-Unternehmen. Was als riesige E-Mail-Nachfrage begann – die wir mit „What to wear Wednesdays“ (Was man mittwochs trägt) versuchten abzufangen – hat sich zu einer herausragenden Seite verselbstständigt. Ich finde gar keine Worte dafür, wie wunderbar es ist, etwas Neues anzufangen, bei dem die Fanbase schon von vornherein da ist.“

Wie wurde das Unternehmen finanziert? „Das Geschäft hat sich bisher selbstfinanziert und wurde von mir und zwei Partnern unterstützt, David Richard von The Richard Group und Matt Craine von Craine Consulting. David und Richard haben mich immer beraten – schon damals bei Simply Soles. Sie sind Experten auf ihrem Gebiet (Entwicklung und Nutzererfahrung). Es war ziemlich aufregend für mich, dass die beiden ebenso an Kassie’s Closet glaubten wie ich – so sehr, dass sie jetzt sogar Partner sind. Wir sind alle erfahren und Experten auf unterschiedlichen Gebieten, die wir einbringen.“

Hast du einen Rat für Unternehmer, die gerade erst anfangen? „Behaltet die Leidenschaft für das, was ihr tut, aber seid flexibel beim Ergebnis und lasst Änderungen oder auch komplette Überarbeitungen zu. Bei The Closet haben wir mit unseren Top 200 Simply-Soles-Kunden erst mal getestet, was ankommt und was nicht, bevor wir den Hauptteil der Seite gebaut haben. Das Feedback war super hilfreich – Dinge, an die wir nicht gedacht haben, und Ideen, die nicht geplant waren, sind so entstanden. Durch den Test hat sich das Interface der Seite noch mal signifikant verändert und es soll sich auch weiterhin kontinuierlich entwickeln, so wie wir neues Feedback erhalten.“

Was denken Kunden über euer Markenimage, welches sich in Logo- und Website-Design ausdrückt? „Die Leute sind ganz aus dem Häuschen. Sie wollen ein Teil davon sein. Das richtige Design gewählt zu haben, ist da viel wert.“

 

Kassie hat allerdings nicht nur Kassie’s Closet und Simply Soles gegründet, sie ist auch noch die Designerin von lillybee shoes. Sie hat sich schon für diverse Projekte auf 99designs verlassen können, wie zum Beispiel hier: Logo-Design-Wettbewerb für Kassie’s Closet. Um mehr über ihre Erfahrungen mit 99designs zu erfahren, lest ihren Blog post!

Kassie ist nur eine von vielen, die sich an 99designs wenden, um Hilfe in puncto Design zu bekommen. Entdeckt viele weitere Beispiele aus der Kategorie Fashion oder Online-Handel in unserem Discover-Bereich! Einfach mal durchstöbern und inspirieren lassen! Viel Freude!

 

Von welchen Shopping-Sites könnt ihr die Finger nicht lassen, weil sie grafisch so toll umgesetzt sind? Immer her damit!