Ein stilvolles und einprägsames Corporate Design ist wichtig für die Außenwirkung deines Unternehmens – das ist wahrscheinlich nichts Neues für dich. Und zum Thema Corporate Design fallen dir auf Anhieb bestimmt zahlreiche Kommunikationsträger ein: Logo, Website, Visitenkarte, Briefpapier, Flyer.

Weniger präsent ist das Thema Design, wenn es um Rechnungsstellung geht. Aber auch Angebot und Rechnung sind ein wichtiger Teil deiner Kundenkommunikation: Oft ist das Angebot neben dem Produktflyer das erste Dokument, das dein potentieller Kunde von dir erhält.

Ein Angebot in bunten Knallfarben wirkt unseriös und schreckt Kunden mit Sicherheit ab. Und eine unstrukturierte, schlampige Rechnung spricht vor allem für eines: Mangelnde Wertschätzung gegenüber deinem Kunden!

Für dich bedeutet das, dass du gerade beim Angebots- und Rechnungsdesign ein wichtiges Augenmerk auf Inhalt, Layout und Design legen solltest.

3 Punkte, die du beim Rechnungsdesign beachten solltest

Flippige Farben, wilde Formatierungen, Hieroglyphen-Schrift? Darauf solltest du bei deinem Rechnungsdesign lieber verzichten. Denn hier ist vor allem eines gefragt: Ein professioneller, dem „ernsten“ Anlass entsprechender Look.

Beachten solltest du bei deinem Rechnungsdesign daher folgende Punkte:

  • Eine klare Struktur

Für Rechnungen gibt es geläufige Strukturen, die sich mittlerweile eingebürgert haben. Zum Beispiel die Angabe der persönlichen Kundendaten als Textblock im Header. Dein Kunde wird dir dankbar sein, wenn er seine Kundennummer dann auch gewohnheitsmäßig dort findet – und nicht erst im ganzen Dokument auf die Suche danach gehen muss.

  • Ein einfaches Layout

Einfachheit steht beim Layout an erster Stelle. Angefangen vom Format über den Satzspiegel bis zur Typographie – bemühe dich bei deinen Rechnungen um ein schlichtes Layout. Hier geht es nicht um Kreativität, sondern um Reduktion auf das Wesentliche – sodass alle wichtigen Informationen auf einen Blick erkennbar sind.

  • Einbindung in dein Corporate Design

Möglicherweise hast du jetzt den Eindruck, dass du kaum Gestaltungsmöglichkeiten bei deinen Angeboten und Rechnungen hast. Aber natürlich sollte sich auch dein Rechnungsdesign an deinem Corporate Design (CD) orientieren. Binde dein Logo ein, wähle ein Layout in deinem „Stil“ und gestalte einzelne Textelemente und –blöcke in deiner Firmenfarbe.

 

Rechnungsdesign_Grafik Kopie

Strukturierung deiner professionellen Rechnung

Beim Rechnungsdesign spielt die Strukturierung der Inhalte eine wichtige Rolle. Diese Inhalte werden, wie bereits erwähnt, in getrennte Textblöcke gegliedert.

Nachfolgende Struktur ist gängige Praxis und bietet sich auch für deine Rechnungen an:

  • Persönliche Daten

Im obersten Textblock werden wichtige persönliche Daten angegeben. Zu den Pflichtangaben auf einer Rechnung zählen Name und Anschrift deines Kunden und dir sowie evtl. deine Steuernummer. In der Fußzeile deiner Rechnung kannst du weitere persönliche Angaben machen, z.B. deine Bankverbindung.

  • Rechnungsdaten

Dieser Textblock befindet sich meist ebenfalls in der oberen Hälfte deiner Rechnung und sollte Rechnungsnummer, Rechnungs- und Leistungsdatum sowie das Fälligkeitsdatum beinhalten.

  • Leistungsinformationen

Die Leistungsinformationen sind der zentrale Bestandteil deiner Rechnung und werden darum mittig platziert. Neben Art, Menge, Einheit und Preis muss auch der Gesamtbetrag (aufgeteilt nach Netto-Betrag und Umsatzsteuer) des in Rechnung gestellten Produktes angegeben werden.

Rechnungsstruktur_Grafik Kopie

Im Debitoor Rechnungsprogramm sind diese Pflichtangaben deiner Rechnung bereits standardmäßig vorgegeben. Auch das Rechnungsdesign kannst du über viele Optionen individualisieren.

Gewinne dein kostenloses Debitoor Jahresabo

Professionelle Rechnungsstellung mit Debitoor: Als 99designs Blog-Leser hast du jetzt die Möglichkeit, ein kostenloses Debitoor Premium Pro Jahresabo zu gewinnen! Mit dem Rundum Paket für Smarte Buchhaltung bringen Freelancer und kleinere Unternehmen ihre Rechnungen gestalterisch und funktional auf den neusten Stand!

Interessiert? Einfach bis 22.3.2016 folgende Gewinnfrage auf der 99designs Facebook Seite beantworten und abräumen!

Frage: Welche Aspekte des Corporate Designs dürfen auf der Rechnung deiner Meinung nach nicht fehlen?

Der Gewinner wird aus allen Kommentaren per Losverfahren ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Debitoor Logo

Zur Autorin

Andrea Lackner
Andrea ist Buchhaltungs-Expertin bei Debitoor, einem einfachen Rechnungsprogramm für Gründer und Startups. Sie ist seit 2015 Teil des Berliner Debitoor Teams und unterstützt gemeinsam mit ihren Kollegen junge Gründer bei ihrem erfolgreichen Einstieg in die Buchhaltung.