Wenn du in einem umkämpften Markt tätig bist, gibt es nur wenige Dinge, die wichtiger sind, als sofort erkannt zu werden. Deine Marke muss das Gefühl vermitteln, perfekt zu der Zielgruppe zu passen, für die du sie geschaffen hast. Das richtige Verpackungsdesign ist der offensichtlichste Weg, um dies zu erreichen, und der erste Schritt dazu besteht darin, zwischen den 7 häufigsten Verpackungsarten zu wählen.

Bei Verpackungen sorgen zwei Komponenten für Markenbekanntheit: die Art der Verpackung und das Design. Überleg mal: Starbucks-Becher werden überall auf der Welt von fast jedem erkannt. Viele Menschen erkennen Barilla Nudeln aus einem Kilometer Entfernung. Wenn du eine türkise Schachtel von Tiffany’s siehst, weißt du sofort, was sie enthält.

illustration verpackungsarten
Es ist essenziell, die richtige Verpackung für dein Produkt zu wählen. Illustration von OrangeCrush.

Nimm dir während der Planung deiner Markenidentität die Zeit herauszufinden, welche Verpackungsarten die richtigen für deine Marke sind und welche von diesen die beste ist. Du hast immer die Möglichkeit, dein Produkt in eine gewöhnliche Schachtel oder Tüte zu stecken, aber wenn du das vermeiden kannst, solltest du das tun. Lies weiter, um zu sehen, welche verschiedenen Verpackungsarten dir zur Verfügung stehen.

Die richtige Verpackungsart wählen

Du kannst eine Flüssigkeit nicht in einer Pappschachtel aufbewahren (offensichtlich). Wenn du überlegst, welche Verpackungsart die richtige für dein Produkt ist, gibt es vieles zu bedenken, zum Beispiel:

  • Wie das Produkt aufbewahrt wird (in deinem Lager, im Regal, während des Transports und beim Käufer zu Hause).
  • Die Zerbrechlichkeit deines Produkts – muss es vor eventuellen Stürzen oder Schlägen geschützt werden?
  • Die Aufbewahrung deines Produkts im Regal. Handelt es sich um verderbliche Lebensmittel, die gekühlt werden müssen?
  • Wie viele Produkte werden zusammen verpackt? Eine Dose mit gerösteten Erdnüssen benötigt eine andere Verpackung als ein einzelner Kuchen.
  • Wie schwer dein Produkt ist. Beim Versand bezahlst du nach Gewicht. Eine schwere Verpackung für ein bereits schweres Produkt kann dazu führen, dass du beim Versand draufzahlst.

Bei den verschiedenen Verpackungsarten gibt es eine Hierarchie:

Umverpackung

Diese ist der widerstandsfähigste Teil einer Verpackung und besteht in der Regel aus dicken Kartons, die Produkte (manchmal mehrere) gegen Schläge und Stürze schützen können.

Innenverpackung

Die Innenverpackung bietet ein weiteres Polster gegen Stöße: Denke zum Beispiel an das Papier in einer Geschenkbox oder die Luftpolsterfolie, die zerbrechliche Produkte während des Transports schützt.

Produktverpackung

Die Produktverpackung ist – wie du dir wahrscheinlich denken kannst – dem einzelnen Produkt am nächsten. Es ist die Schachtel deiner Lieblingspralinen oder die Schutzfolie deines neuen Telefons. Lies unseren Guide zu Produktverpackungen, um alles darüber zu erfahren, wie man eine tolle Verpackung designt.

set of vape liquid bottles beside their branded boxes
Verpackungsdesign von JianBranding™
brown paper bag with line illustrations of pierogies alongside a paper coffee cup and a mug
Piroggen in der Tüte? Warum nicht? Verpackungsdesign von mdruzkowski

Schau dir an, wie andere Marken mit ähnlichen Produkten ihre Produkte verpacken. Du musst dein Produkt nicht wie alle anderen verpacken, aber es ist immer gut zu sehen, was für andere Marken funktioniert. Bei manchem Produkten macht nur eine Verpackungsart Sinn. Bei anderen hast du etwas Spielraum und die Möglichkeit zu überraschen, zum Beispiel wenn du Gartenhandschuhe in einem wiederverwendbaren Schraubglas verpackst oder getrocknete Bohnen in einer Box verkaufst.

Schau dir an, welche verschiedenen Verpackungen es gibt. Viele Produkte nutzen zwei der mehr Verpackungsarten, zum Beispiel Papier und eine Box oder eine Flasche und ein bedrucktes Etikett. Überlege, wie verschiedene Verpackungsarten zusammenarbeiten können und wie sie zusammen dein unverwechselbares Produkt präsentieren können.

Die 7 Verpackungsarten

Schachteln

Wenn wir „Schachteln“ sagen, reden wir nicht nur von klassischen, quadratischen Pappschachteln. Wir meinen jede Art von Schachtel, selbst Schachteln, die nicht quadratisch sind – oder aus Pappe bestehen. Kartons sind Schachteln, Dosen sind im Grunde auch Schachteln… wenn es sich um einen geschlossenen Behälter mit festen Wänden handelt, der den Inhalt schützt, handelt es sich um eine Schachtel.

round bucket-style box in purple and white
Verpackungsdesign von The Diva Designer
white pull-out box with rainbow stripes
Verpackungsdesign von EWMDesigns

Schachteln sind die häufigste Verpackungsart, da sie leicht und praktisch sind. Deine Verpackung muss zuverlässig im Regal oder auf dem Boden stehen? Stecke es in eine Schachtel mit einem flachen Boden und stabilisierenden Ecken. Du benötigst eine Verpackung, die sich leicht in eine größere Kiste oder einen Transportcontainer stecken lässt? Schachteln sind simpel. Du kannst so ziemlich alles in einer Schachtel verpacken.

Schachteln können zudem leicht designt werden. Du hast flache, feste Oberflächen, die sich perfekt eignen, um sie mit Logos oder anderen Designs zu bedrucken.

Rote und schwarze Telefonverpackungsdesigns
Von 牤 坨坨 und Hua Qianhua . Via Behance

Erinnerst du dich, wie wir gesagt haben, dass Schachteln nicht quadratisch sein müssen? Eine Schachtel mit einer ganz eigenen Form kann ein wirkungsvoller Weg sein, um deine Verpackung zum Mittelpunkt deiner Markenidentität zu machen. Wenn dein Produkt in Geschäften im Regal steht, ist das großartig – denn die Verpackung ist das Erste, was ein potenzieller Käufer sieht.

Wenn du deine Schachteln designst, stelle dir vor, wie die Käufer sie betrachten werden. Wird ihr erster Blick auf die Seite der Schachtel im Regal fallen oder werden sie zuerst die Oberseite sehen, wenn sie es von einer großen Palette nehmen?

cardboard milk carton-shaped box with minimalist black illustrations
Verpackungsdesign von Stan Brand Design
long black and white box with red accents
Verpackungsdesign von Stan Brand Design

Außerdem, sind wir mal ehrlich… Kinder und Katzen lieben Schachteln. Und wenn du eine Marke für Kinder, Katzen oder Menschen, denen Kinder oder Katzen wichtig sind, bist, kannst du deinem Verpackungsdesign einen extra Wow-Effekt verleihen, indem du ein witziges Design auf deine Schachteln druckst, aus dem Eltern ein Spielzeug machen können.

Falls dein Produkt auf Katzen und Katzenhalter abzielt, könntest du ein Design drucken, durch das die Schachtel aussieht wie ein kleines Haus oder ein Schloss, komplett mit Zugbrücke, über die die Katze ein und aus gehen kann. Bei einem Produkt für Kinder könntest du Formen nutzen, die ausgeschnitten und zusammengefügt werden können und einen Gleiter ergeben, oder eine Schachtel, die man zurechtschneiden und so falten kann, dass man ein Puppenhaus bekommt. Schau einfach über den Tellerrand hinaus!

Verzierte Verpackungen

An dieser Stelle wird es schick. Wir denken an Umschläge, Aufkleber, Bändchen, Etiketten, Seidenpapier, Kordeltaschen… du kannst dich bei deiner Umverpackung voll ausleben. Sie ist dekorativ, auffällig und zeigt den Kunden, worum es bei deiner Marke geht.

Verpackungsdesign von Martina ^_^
Design von identity pulse
black coffee bean bag next to black paper coffee cup
Verpackungsdesign von K .art
brown paper soap label
Verpackungsdesign von Mj.vass

Verfeinere deine Markenidentität und lasse deiner Individualität freien Lauf. Nutze praktische Materialien, sei es eine samtene Tasche für Schmuck oder fettundurchlässiges Papier für Burger. Du wirst sehen, dass manche Materialien besser zu einigen Produkten passen als andere. Überlege, wie es zu den anderen Verpackungsschichten passt, da dieser Stil auf jeden Fall zu schwach ist, um für sich allein zu stehen.

illustriertes Verpackungspapier
Von Sophie Potter via Behance
Burgerverpackung von Karla Heredia Martínez. Via Behance
Verpackungsdesign von CyanTriangle_com

Nimm zum Beispiel einen Pappumschlag. Normalerweise würdest du ihn als äußere Verpackungsschicht nutzen, um beispielsweise ein Stück Seife zu schützen. Du benötigst allerdings noch eine weitere Verpackungsschicht. Eine zusätzliche Schutzschicht, wie zum Beispiel eine luftdichte Folie unter dem Umschlag, umhüllt die Seife und stellt sicher, dass das Produkt hygienisch einwandfrei und qualitativ hochwertig ist. Außerdem bietet sie einen guten Übergang zu unserer nächsten Verpackungsart.

Vakuumverpackung

Beim Wort „Vakuumverpackung“ denken die meisten Leute an Flugzeugessen. Vielleicht liegt das aber auch nur an mir. Flugzeugessen wird in der Regel vakuumverpackt, aber auch viele andere Dinge wie Kosmetika und Hautpflegeprodukte, Snacks und Paletten mit Waren in Schachteln oder Flaschen werden so verpackt.

Im Gegensatz zu anderen Verpackungsarten wie Schachteln oder Beutel werden Papierverpackungen maschinell angebracht und das Produkt in ihnen oftmals heißversiegelt oder vakuumiert, um jegliches Risiko einer Verunreinigung auszuschließen. Es gibt verschiedene Arten luftdichter Papierverpackungen, über die du mehr in diesem Post über die verschiedenen Arten der Papierverpackungen erfahren kannst.

pastellfarbene luftdichte Verpackung
Pastellfarbene Verpackung von Fe Melo
see-through ice cream sandwich packaging with warm-toned design
Verpackungsdesign von Mila Katagarova
white packaging with blue and black text and a photo of a brownie
Verpackungsdesign von Darkness1911
bunte Verpackungsdesigns
Snackverpackung von Joshuah X. Miranda. Via Dribbble .

Flaschen

Flaschen sind die erste Wahl, wenn es sich bei deinem Produkt um eine Flüssigkeit, Lotion oder Nahrungsergänzungsmittel handelt.

Flaschen gibt es in allen Formen und Größen und sie sind so vielfältig wie die Flüssigkeiten, die sie aufbewahren. Es gibt Einweg-Plastikflaschen für Produkte wie Limos und Mineralwasser und am anderen Ende des Spektrums gravierte und geprägte Flaschen, die für sich genommen schon Kunst sind. Jede Flasche, egal ob Einweg oder Mehrweg, profitiert von wohlüberlegtem Design.

Flaschenetikett und Verpackungsdesign von Caserne Via Behance
plastic water bottle with a minimalist blue iceberg label
Verpackungsdesign von garryveda.com
green olive oil bottle with minimalist image of an olive tree
Verpackungsdesign von garryveda.com

Wenn du ein Etikett für eine Flasche designst, bedenke die Form der Flasche. Abhängig von deinem Budget und deinen Markenzielen kannst du dich entweder für eine individuelle Flaschenform oder eine normal geformte Flasche entscheiden. Eine „flaschenförmige“ Flasche wird deiner Marke nicht schaden, aber eine individuelle Form den Wow-Faktor erhöhen.

clear honey bottle with black geometric label
Verpackungsdesign von garryveda.com
blue gin bottle with an ornate top and label
Verpackungsdesign von Esteban Tolosa
alternative Flaschenverpackungsdesigns
Von Alex Lazaris und  Adobe Live, via Behance

Flaschendesigns bestehen in der Regel aus mehr als nur einem schicken Etikett. Wenn du dich für eine individuelle Flasche entscheidest, wirst du auch festlegen müssen, welcher Verschluss sich am besten für deine Marke eignet: Drehverschluss, Korken oder Bügelverschluss.

Dosen

Wenn es sich bei deinem Produkt um eine Flüssigkeit handelt und du es nicht in eine Flasche füllen möchtest, ist eine Dose deine einzig andere Option. Und selbst wenn dein Produkt keine Flüssigkeit ist, ist eine Dose trotzdem eine Option… aber in der Regel nicht die beste.

two varieties of canned bread side by side
Vielleicht ist Brot aus der Dose gar nicht so schlecht? Via MassLive

Wenn du eine Dose designst, stehst du einem einzigartigen Problem gegenüber: die Form. Egal ob es eine große Dose, ein schmaler Zylinder oder eine breite Suppendose ist, du musst beim Designen an die Rundungen der Dose denken. Wir haben über das Designen von Dosen und die verschiedenen Möglichkeiten der Bedruckung erst kürzlich in einem Post über Branding für Craft Beer gesprochen.

weiße Seltersdosen mit jeweils unterschiedlichen Farbpunkten
Verpackungsdesign von it’s a DOG’S life
Eine Bierdose braucht auch passende Bierdeckel. Designs von Jack Forrest via Behance

Obwohl die typische Dose zylindrisch ist, sind nicht alle Dosen so. Manchmal sind Dosen flach und lassen sich aufziehen, zum Beispiel die Sardinendose unten. Für diese Arten von Dosen zu designen ähnelt eher dem Designen einer Schachtel als dem einer zylindrischen Dose, da du ein flaches Etikett designst.

goldene Sardinenbüchse mit rotem Etikett
Verpackungsdesign von garryveda.com

Ein naher Verwandter der Dose ist die Blechbüchse. Blechbüchsen enthalten in der Regel trockene Produkte wie Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel, Nüsse und Kaffeebohnen – alles, bei dem die Frische bewahrt werden muss. Eine Blechbüchse ist ebenso wie eine Dose zylindrisch, daher solltest du beim Designen die Form bedenken. Aber im Gegensatz zu einer Dose kann eine Büchse wiederverwendet werden, besonders wenn sie für Kaffeebohnen oder losen Tee gemacht ist.

Neuartige Verpackungen

Dieser Verpackungsart spricht für sich selbst. Wie bei einer Kontaktanzeige kann ein „guter Sinn für Humor“ deine Zielgruppe dazu bringen, dich der Konkurrenz vorzuziehen. Abhängig von deinem Produkt zeigt dies, dass ihr euch gegenseitig versteht, und lässt deine Marke menschlicher wirken, um Vertrauen aufzubauen, und – wenn du Glück hast – sorgt sie für langjährige Kundentreue.

einzigartige Pastaverpackung in einer braunen Papiertüte
Pastaverpackung von vanessa ives
Multicolored packaging design featuring marilyn monroe
Neuartiges Verpackungsdesign von  Lesha Limonov Via Behance

Nachhaltige Verpackung

Eines der aufregendsten Dinge, die wir gerade sehen, sind die verschiedenen Innovationen der Designer, um nachhaltigere Produkte zu kreieren. Bei Verpackungen bedeutet dies, weniger Materialien zu verwenden, ohne an Qualität oder Schutz zu verlieren. Es geht darum, nur recycelte Materialien zu verwenden und sich zu überlegen, wie man einen ethischen Produktionsprozess entwickeln kann, bei dem kein Abfall anfällt.

Verpackungsdesigns aus Papier, Baumwolle und Glas
Natürliches Verpackungsdesign von KisaDesign

Es ist kein Geheimnis, dass dieser Aspekt zunehmend wichtiger im Design wird, und wenn deine Marke nicht aktiv auf eine grünere Welt hinarbeitet, wirst du wahrscheinlich den Respekt und das Vertrauen deiner Zielgruppe verlieren.

Palmblattverpackung für edlen Schmuck
Verpackung aus Palmblättern von Mansi Singh via Behance
pink recycled plastic packaging
Verpackung aus 100 % recyceltem Plastik von Enrique Puerto via Behance

Designen einer Verpackungsidentität

Wenn dein Produkt mehrere Verpackungskomponenten hat, solltest du diese Komponenten als Teile einer größeren Verpackungsidentität betrachten. Vielleicht verschickst du Glasfiguren in Kartons und füllst diese Kartons mit geknülltem Papier, um sie während des Transports zu schützen.

schwarze Flasche und Schachtel mit Vegetationsetiketten in kräftigen Farben
Verpackungsdesign von Daria V.

Um das Konzept der Verpackungsidentität besser zu verstehen, denke über die Idee nach, die hinter einer Markenidentität steckt. Deine Markenidentität besteht aus den verschiedenen Designelementen deiner Marke, wie deiner Farbpalette, Schriftarten, gedruckten Anzeigen und deinem digitalen Fußabdruck. Dazu gehören auch deine Verpackungsdesigns.

Betrachte deine Verpackungsarten wiederum als deine Verpackungsidentität. Sie können zusammen deine Marke auf witzige und faszinierende Weise vermitteln, zum Beispiel wenn dein Produkt ein Spielzeugreptil oder Vogel ist und du es in einem Plastikei verpackst, bei dem das Spielzeug selbst in eine Geleinlage eingebettet ist, um die schützende Membran eines echten Eis zu imitieren. Oder du entscheidest dich, dein Produkt in Papier einzuwickeln, das in einer deiner Markenfarben gehalten ist, und verpackst dieses umwickelte Produkt dann in einen Beutel, der in einer weiteren Markenfarbe gehalten ist.

Markenverpackungsdesigns
Von Karl Hébert via Dribbble

Deine Verpackungsidentität kann auch verschiedene Varianten deines Verpackungsdesigns für verschiedene Verpackungsarten enthalten, so wie Holly McAllister unten dieselbe Farbpalette und Schrift verwendet hat, um zwei einzigartige Designs zu kreieren – eines für einen Beutel mit losem Tee und eines für einzelne Teebeutel.

Papiertüte neben einzelnen Teebeuteln, alle in Gelb mit dem gleichen rosa Logo
Verpackungsdesign von Holly McAlister

Finde die perfekte Verpackung

Wenn du ein tolles Produkt auf den Markt bringst, kann eine großartige Verpackung darüber entscheiden, ob du nur mäßigen Erfolg hast oder dein Produkt das nächste große Ding ist. Finde Inspiration für dein Verpackungsdesign in den verschiedenen Verpackungsarten, die andere Marken in deinem Bereich verwenden – vielleicht siehst du, was gut funktioniert, und baust dies in dein Branding ein, oder du siehst eine riesige Gelegenheit, das Rad neu zu erfinden und deine Käufer mit einer innovativem Verpackung zum Staunen zu bringen, die dein Produkt unvergesslich macht.

Vergiss nicht, deine Verpackung sollte das Einkaufserlebnis deiner Käufer verbessern und nicht von deinem Produkt ablenken. Kreiere ein erfreuliches, nachhaltiges Auspackerlebnis, indem du die perfekte Verpackung designst.

Hol dir ein einmaliges Verpackungsdesign, das perfekt zu deinem Produkt passt.
Arbeite mit unseren talentierten Designern!